Infoabend «Reschensee» – Segelcamp für Fortgeschrittene

Am Mittwochabend 3. Mai 2017 um 20:00 Uhr, anschliessend an den wöchentlich Segelkurs, findet im Klubraum des Segelklub Stansstad (SGV Landesteg Stansstad gegenüber der Jugendanimations-Stelle) ein Infoabend für alle Interessierte Eltern und Jugendliche statt. Dort wird das «Segelcamp Reschensee» vorgestellt und Fragen beantwortet. Auf Grund des letztjährigen Erfolges entschloss sich der SKS das Camp erneut durchzuführen. Anmeldeformular Reschensee 2017 Kurzbeschrieb Reschensee 2017 Video...

Infoabend Segelkurs 15. März 2017

Am 15. März 2017 um 19:00 Uhr findet im Klublokal des SKS ein Informationsabend für den Segelkurs 2017 statt. Alle interessierten Jugendliche und selbstverständlich auch Eltern sind herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Wir sind überzeugt, dass an diesem Abend angeregt übers Thema Segeln, aber auch über die anstehende Segelsaison diskutiert wird. Gerne beantworten wir Ihnen noch offene Fragen rund um den Einstieg oder Wiedereinstieg in die faszinierende Sportart Segeln.   Anmeldeformular Segelkurse/Challenge >> mehr Informationen unter Team => Segelangebot | Anmeldeformular |...

Sailing Award 2017 – Förderpreis

Anlässlich des alljährlich stattfindenden Sailing Award, durchgeführt vom Club Sail Force, durfte der SKS, vertreten von Walter Ammann als Juniorenobmann, den Förderpreis mit grosser Freude entgegen nehmen. Dieser Preise ist in der Regel für Jugendliche  bestimmt, welche für das Regattieren einen grossen Einsatz zeigten, viel Talent haben oder bereits sehr gute Resultate ersegelt haben. Der Preis kann auch an einen Club oder für ein Projekt vergeben werden! In diesem Fall wird das Preisgeld für die Finanzierung einer weiteren 505er Jolle...

Crowdfunding – 505er Jolle

Noch bis zum 28. Februar läuft unser Crowdfunding für den Kauf einer 505er Jolle. Bitte weiter sagen!!!!!! WIR HABEN DAS ZIEL ERREICHT!!!!!!! HERZLICHEN DANK ALLEN SPENDERINNEN UND SPENDERN!!!...

Regio Cup und Absenden am Alpnachersee beim SKS

Der Grundgedanke des Regio Cups Zentralschweiz entstand aus dem Bedürfnis, für die Jugend ein Segelsport-Event zu organisieren, der bezahlbar und in einem vernünftigen finanziellen Rahmen durchführbar ist. Organisiert werden diese Regatten durch Segelklubs, in der Zentralschweiz. 4 Regatten sind jeweils auf der Agenda.  Es starten die kleinsten 7-15 jährigen auf Optimisten, Laser 4.7 m2 Segelfläche und Laser Radial 5.7 m2. Die Laser Standard 7.06m2 und der 420er einzige 2 Personen Jolle in der Reihe werden generell von 14-20 jährigen gesegelt. Zum 5. Mal (erste 2011) durfte der Segelklub Stansstad die Alpnachersee Regatta durchführen. Dieses Jahr war die Alpnachersee Wettfahrt auch zugleich die letzte im Jahr und somit gehört auch gleich die Jahresrangverkündigung beim Abschluss dazu. Zur ausgeschriebenen Regatta sind 40 Kinder-Besatzungen, viele Betreuer/Innen oder Eltern mit ihren Booten angereist. Dieses Jahr liefen die OK Fäden bei Sandra Hasler, Bootswerft Hasler AG, zusammen, unterstützt von einem guten Dutzend SKS Mitgliedern. Heute ist das Bild ganz normal, dass gleich viel Mädchen wie Jungs ihre Boote auf der Hasler Werft bereit stellen. Manuel Bürgi, (Segelschule Stansstad) hatte die Regattaleitung inne und startete bei 2 bis gut 3 Beaufort Wind  je 3 Läufe  pro Tag. Nach insgesamt 6 Regatten konnte erst Sonntagabend spät die Rangliste präsentiert werden. Bilder vom ersten Tag 24. September 2016 – Weitere Staffel folgt in...

SKS Challenge an Jollenregatta Port-o-Böju (Hafen von Beinwil)

Drei Teams vom SKS (Peter Schweizer vom SKE) nahmen mit 505er an den Jollen- und Ynglingregatten auf dem Hallwilersee teil. Der «blue wind» wurde gesteuert von Thomas Hasler mit unserer neuen Juniorin Antonia Küster, der «feel wind» eigentlich Waltis Regattaboot durften Thomas De Rauiter mit Vorschoter Björn Arnold segeln und Walti selber testet mit Neuling Peter Schweizer vom SKE einen 505er, der zum Kauf angeboten wurde. Die Regatten verliefen ganz im gewohnten Rahmen des Hallwilersees. Am Samstag bei leichter Aarbise, Wind aus Norden, 3 Läufe ohne Regen, dafür einem dicken Ende mit Sturm, Blitz und Donner. Alle Boote konnten noch bei Zeiten an Land. Den beiden Thomas lief es immer besser, trotzdem die einheimischen Segler die schwierigen Wind- oder eher Flautenbedingungen halt eben für sich nutzen konnten. Sonntag war Westwind mit viel Regen angesagt. Für die Auswärtigen noch viel schwieriger, da eigentlich nur die Düse aus Reinach/ Menziken zum Kreuzen genutz werden konnte und der Kurs auf dem kleinen See quer gelegt werden musste. Walti mit Peter mussten das Feld jedesmal von hinten kontrollieren, sie fanden einfach keine Lösung, den zum Kauf angebotene 505er zum laufen zu bringen. Hingegen die beiden Thomas mit Björn und Antonia verbesserten sich bei jedem Lauf, konnten aber die Reviermatadoren nicht mehr abfangen. Am Ende des Tages waren alle klatsch nass und unterkühlt zurück in Port-o-Böju. Warum gehen SKSler, die ja ein fantastisches Segelrevier mit dem «Alpi» vor ihrer Haustüre haben, jedes Jahr nach Beinwil. Es ist die Ambiance, die gute Stimmung, das ehrliche Willkommen sein, genug Trockenplätze und ganz wichtig ein sensationelles Clubhaus mit Duschen, Umkleideräume, genug Toiletten und einem sehr schönen Clublokal...